Über mich

Über mich ...

In meiner 24 jährigen Tätigkeit als Physiotherapeutin, habe ich im St. Joseph KH, im Fachbereich Neurologie im stationären Bereich viele Patienten kurz nach einem Schlaganfall (Beh. nach Bobath), während der Medikamentenumstellung bei Mb. Parkinson, nach einem Bandscheibenvorfall und auch nach einem MS-Schub therapeutisch betreut.

Über einen langen Zeitraum behandelte ich im ambulanten Bereich diverse orthopädischen und chirurgischen Krankheitsbilder jeden Alters. Aus der Vielzahl der Qualifikationsmöglichkeiten, die es für Physiotherapeuten gibt habe ich mir drei umfangreiche Ausbildungen herausgesucht und mit besonderer Intensität gelernt und ausgeführt.

 

 

Mit der Eröffnung einer eigenen Praxis, Anfang 2010, erfülle ich mir den Wunsch, Behandlung so anzubieten, wie ich es sinnvoll für eine erfolgreiche individuelle Patientenbehandlung empfinde. Dabei lasse ich mein gesamtes Wissen und meine Erfahrung in die Behandlungen einfließen.

1991 erlernte ich die Brügger Therapie, mit der man Funktionskrankheiten des Bewegungsapperates feststellen und behandeln kann. Dafür war ich zusätzlich zur Ausbildung für 4 Monate am Dr. Brügger Institut in Zürich tätig, habe bei Dr. Brügger hospitiert, wurde von ihm unterrichtet und habe in dieser Zeit ausschließlich mit dieser Therapieform behandelt. An einer Physiotherapieschule in Weißensee habe ich dieses Fach dann für 1 1/2 Jahre unterrichtet.

Dann folgte 1995 die 3 jährige Ausbildung zum Manualtherapeuten, mit dessen Abschluss ich als Assistent am Berliner Ausbildungszentrum mein praktisches Wissen an angehende Manualtherapeuten weitergegeben habe.

Eingeschlossen in diese Ausbildung war die medizinische Trainingstherapie. Vervollständigt habe ich diese Qualifikation mit einem Kurs in Kinesiotaping für Sportverletzungen, um auch die medizinische Betreuung von Sportlern weiter anbieten zu können. Am Zentrum für Gesundheitssport in Berlin Mitte habe ich nebenberuflich über viele Jahre Gruppen in Haltungsturnen für Kinder sowie Herz-Kreislauf und Wirbelsäulen Gruppen geleitet.

Mit dem berufsbegleitenden Studium der Osteopathie an der International Academy of Osteopathie 2003, begann dann noch einmal eine intensive Zeit des Studiums des menschlichen Körpers. Erfolgreich abgeschlossen habe ich dieses 5-jährige Studium mit einer Diplomarbeit „Die Auswirkungen osteopathischer Techniken am Occiput, Atlas, Axis auf die Motorik bei Morbus Parkinson“ sowie einer Prüfung vor der Internationalen Jury in Gent (Belgien) bei der mir der Titel Osteopath D.O. verliehen wurde.

In Modulen für Craniosacraler Therapie, die zusätzlich zum 5 jährigen Grundstudium der Osteopathie angeboten wurden, erlernte ich eine unwahrscheinlich wirksame Behandlungsform, vor allem für Säuglinge und Kinder.

Zwischenzeitlich habe ich die Praxis für 1 Jahr schließen müssen. Erfahrung durch regelmäßige Hospitationen bei Physiotherapeuten sowie Treffen mit Osteopathen in den USA haben mich neu inspiriert.

To our international patients, I am proficient in English.

Im November 2010 absolvierte ich den Abschluss zum Heilpraktiker, der meine osteopathischen Kenntnisse sinnvoll ergänzt.

Regelmäßig besuche ich Weiterbildungen über die Mikroökologie des Darms, postgraduate Kurse der Osteopathie und Kinder- und Säuglingsbehandlung, um an der Weiterentwicklung der Therapien teilzuhaben.

 

Ihre

Angela Pietsch 

Copyright © 2017 - All Rights Reserved, ANGELA PIETSCH